Einzeltherapie

Vor Beginn der Therapie biete ich ein kostenloses Vorgespräch an. Im Vorgespräch möchte ich von Ihnen erfahren, mit welchen Fragen, Anliegen oder Problem Sie kommen. Anschließend können bis zu drei probatorische Sitzungen vereinbart werden. Nach diesen Sitzungen entscheiden Sie, ob Sie die Therapie fortsetzen wollen. Gemeinsam besprechen wir, welche Rahmenbedingungen dafür sinnvoll sind. Ist die Entscheidung getroffen, wird eine Anamnese zur gegenwärtigen Lebenssituation und zur Kindheit gemacht.
Je nach vorhandenem Anliegen kann eine Therapie ein Jahr, bei schweren Traumatisierungen aber auch mehrere Jahre dauern. Dieses bespreche ich mit Ihnen am Anfang der Therapie. Sie gehen keinen verbindenden Vertrag ein, sondern entscheiden jeweils neu, ob Sie weitermachen möchten. Es ist sinnvoll eine Abschiedsstunde am Schluss einzuplanen, in der alles Erarbeitete nochmal gewürdigt werden kann.

Honorar

Das Honorar für Einzelsitzungen beträgt:
für 60 Minuten 80,- Euro
Ermäßigung nach Absprache

Abrechnung

Als Heilpraktikerin für Psychotherapie bin ich nach § 4 Nr. 14 UStG von der Umsatzsteuer befreit. Der angegebene Honorarsatz ist der Endpreis. Eine Erstattung der Kosten ist nur durch private Krankenkassen, die Beihilfe oder Heilpraktiker-Zusatzversicherungen anteilig möglich.

Vorteile als Selbstzahler:

Gegenüber Kassen und Arbeitgebern sind Sie keinerlei Rechenschaft schuldig und werden somit auch nicht „aktenkundig“, was bei Therapien, die von den gesetzlichen Krankenkassen bezahlt werden, nicht der Fall ist. Die Privatbehandlung muss bei keinem Lebenslauf oder Vorstellungsgespräch benannt werden, da es eine von Ihnen selbst erbrachte Leistung ist.

Sie können Therapiekosten, die Sie privat zahlen, als außergewöhnliche Belastungen steuerlich geltend machen.