Wohin mit meiner Wut?

Wohin mit meiner Wut? – das Potential unserer Gefühle

Seminar vom 2. – 4. November 2018

mit Anita Timpe und Rolf Tensfeldt

Heftige Gefühle wie Wut und Aggressionen sind für viele Menschen ein Problem. Es fällt ihnen schwer, sich diese Gefühle ein zu gestehen und erst recht, sie zu zeigen. Wut wird als etwas Negatives gesehen und als Folge davon unterdrücken wir diese starke, kreative Energie. Das bleibt nicht ohne Folgen, denn auch andere Gefühle wie Freude oder Liebe können ebenfalls nicht mehr frei fließen.

Wenn Wut ständig unterdrückt wird, kann sie zerstörerisch werden und sich gegen uns selbst und andere richten. Damit Wut zu einer positiven Kraft in uns wird, ist es wichtig, sie zunächst einmal wahrzunehmen und dann in einem geschützten Rahmen auf angemessene Weise zum Ausdruck zu bringen.

Weiterlesen

Wer bist Du, wenn Du Du bist?

Therapeutische Jahresgruppe für Frauen

Wer bist Du, wenn Du ganz bei Dir bist, wenn Du Dich nicht anpasst, um anderen zu gefallen, wenn Du keine Rücksichten nimmst? Wer bist Du, wenn Du zeigst, wie es Dir wirklich geht und Deine Gefühle nicht zurückhältst? Was ist das Einzigartige, das Besondere an Dir? Welche Anteile sind noch unentdeckt und verborgen?
Um geliebt zu werden, stellen wir meist schon in frühester Kindheit unsere Bedürfnisse zurück und unterdrücken unsere Lebendigkeit. Wir lernen zu funktionieren. Dabei kommen andere Anteile zu kurz, manchmal verlieren wir uns sogar und spüren nicht mehr, wer wir sind und was wir eigentlich wollen.
Das Anliegen der therapeutischen Gruppe besteht darin, Frauen zu unterstützen, sich selbst besser kennen zu lernen und mehr zu sich zu stehen – mit all ihrer Vielfalt, Widersprüchlichkeit und auch ihren Abgründen. Wir möchten dazu ermutigen, auch abgelehnte und sogenannte negative Züge bei sich wahrzunehmen, gelten zu lassen und ihnen einen Platz im Inneren zu geben. Wir wollen erforschen, mit welchen Augen wir uns selbst anschauen. Sind es strenge, urteilende Augen oder liebevolle, akzeptierende?
Jede Frau ist eingeladen, ihre individuellen Themen und Fragen in die Gruppe einzubringen und mit Unterstützung der Therapeutinnen zu bearbeiten. Probleme können gelöst, Konflikte geklärt und Krisen bewältigt werden.
Unterstützend wirken dabei das zunehmende Vertrauen und die sich entwickelnde Anteilnahme und Solidarität unter den Teilnehmerinnen.

Ziel der Gruppe soll es sein:

  • Frauen in ihrem seelischen Prozess zu begleiten
  • Verletzungen zu heilen
  • Verborgene Fähigkeiten und Talente wieder zu entdecken
  • einen Ort der Inspiration und Freude zu schaffen
  • Zugang zum eigenen unverletzten Kern zu finden
  • Frauen zu stärken und zu ermutigen, ihren eigenen Weg zu gehen.

Ich arbeite mit annehmender tiefer Gefühlsarbeit auf der Basis der Integrativen Primärtherapie und der Körperpsychotherapie. Darüber hinaus möchte ich die Teilnehmerinnen mit vielfältigen Methoden unterstützen: mit Elementen aus der Traumatherapie, mit Sensibilisierungs- und Wahrnehmungsübungen, Tanz, Berührung, Kontakt, Schreiben, Malen, Gestalten, mit Ritualen und inneren Bildern.
Seit 1995 leite ich therapeutische Gruppen für Frauen, zunächst einige Jahre Gruppen für Frauen, die in der Kindheit sexuelle Gewalt erlebt haben, danach Gruppen zum Thema Sexuelle Heilung. Mein Anliegen war und ist es, Frauen dabei zu begleiten, ihre Einzigartigkeit und ihren inneren Reichtum zu entdecken und zu leben.

Herzbegegnung

Herzbegegnung

10. – 12. Mai 2019

mit Anita Timpe und Rolf Tensfeldt

An diesem Wochenende wollen wir unserem Herzen begegnen.

Es richtet sich an Frauen und Männer,

  • die sich Liebe in ihrem Leben wünschen
  • die Herz und Kopf miteinander verbinden wollen
  • die ein gebrochenes Herz haben
  • die ihr Herz verschlossen haben
    und es wieder öffnen wollen
  • die sich nach Herzenskontakt sehnen
  • die sich eine Quelle für ihr Leben wünschen

Weiterlesen

Therapeutische Jahresgruppe

Therapeutische Jahresgruppe in Berlin

Beziehungen wagen – Beziehungen leben

mit Anita Timpe, Christian Hamann und Werner Münzenmayer

Unsere Gefühle sind der Schlüssel zu innerem Wachstum, liebevollen Beziehungen und einem erfüllten Leben. Viele Menschen verlieren im Laufe der Zeit, den Zugang zu sich selbst, können sich immer weniger spüren und ihre Gefühle ausdrücken. Was früher vielleicht sinnvolle Überlebensstrategien waren, kann sich nun zu Kontakt- und Beziehungsschwierigkeiten, Ängsten oder depressiven Zuständen entwickeln.

Mit unserer therapeutischen Jahresgruppe unterstützen wir Menschen, wieder mehr mit sich selbst in Kontakt zu kommen. Wir ermutigen sie, sich ihren Gefühlen zuzuwenden und ihnen Ausdruck zu verleihen, auch sogenannten negativen und abgelehnten Gefühlen.

Individuelle Themen können eingebracht und mit Hilfe der Therapeuten bearbeitet werden. Es wird darum gehen, sich der eigenen Gefühle und Bedürfnisse wieder bewusst zu werden und dazu zu stehen, um Klärung in Beziehungen, um Heilung von Verletzungen und Aussöhnung mit Vergangenem.

Weiterlesen